(030) 96277111
Link verschicken   Drucken
 

Betreuungsmodelle

Die Aufteilung der Kinderbetreuung ist bei getrennten Elternteilen sehr unterschiedlich. Neben Familien, bei denen es ausschließlich ein Elternteil gibt, teilen sich manche Eltern die Erziehung der Kinder auch nach der Trennung.

 

Residenzmodell
Viele Eltern entscheiden sich nach einer Trennung dafür, dass das Kind bei einem Elternteil seinen Lebensmittelpunkt hat und mit dem anderen Elternteil regelmäßig Kontakt hat. Dabei gibt es keine Vorgaben wie dieser Kontakt, auch Umgang genannt, auszusehen hat. Es kann also sein, dass sich Kind und Elternteil alle 14 Tage sehen, genauso kann es aber auch sein, dass jeden Tag Kontakt besteht.
Wechselmodell

Die Eltern können sich aber auch darauf einigen, dass das Kind jeweils zur Hälfte von den Elternteilen betreut wird, also abwechselnd und zu gleichen Teilen bei beiden lebt. Dabei ist ein hohes Maß an Absprachen und Kooperationen zwischen den Elternteilen notwendig.

Was ist besser?

Es gibt keine allgemeingültige Aussage darüber, welche Betreuungsform die Beste ist. Jede Familie muss für sich entscheiden, welche Betreuungsform die passende ist. Die Wahl der Betreuungsform kann Auswirkungen auf Unterhaltsanspruch, Kindergeld sowie den Bezug von Leistungen haben.

 

Lichtenberg

SENGP

Verein für aktive Vielfalt